Logo Sigrid Schambach
Logo Sigrid Schambach, Historikerin und Autorin
   
   
Bücher:
 
  Cover-Patriotische-Gesellschaft
Stadt und Zivilgesellschaft (2015)
250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg. Geschichte – Gegenwart – Perspektiven

Die Patriotische Gesellschaft von 1765 in Hamburg ist die älteste zivilgesellschaftlich engagierte Organisation in Deutschland. Im Geiste der europäischen Aufklärung gegründet, setzt sie sich noch heute für das Wohl der Stadt und für ein tolerantes Miteinander der Menschen in der Stadtgesellschaft ein.

Die aus Anlass ihres 250-jährigen Bestehens in diesem Buch gesammelten Beiträge befragen das historisch gewachsene Selbstverständnis mit Blick auf die Gegenwart und vor allem auf die Zukunft: Wie können die Werte der Aufklärung, z. B. Toleranz, unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts gelebt werden? Wie steht es um das Verhältnis von Eigeninteresse, Gemeinsinn und Gemeinwohl? Wie funktioniert Stadtentwicklung heute und wer ist an Planungsprozessen beteiligt? Bleibt der Eigensinn der Zivilgesellschaft erhalten oder wird er eingehegt durch staatliche »Engagementpolitik«? Ausgewählte biografische Porträts, Reportagen und Essays zur wechselvollen Geschichte der Gesellschaft, ihrer aktuellen Arbeit und zu den Perspektiven künftigen zivilgesellschaftlichen Engagements runden den Band ab.

Stadt und Zivilgesellschaft. 250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg. Geschichte - Gegenwart - Perspektiven. Hrsg. von Sigrid Schambach im Auftrag der Patriotischen Gesellschaft von 1765
Wallstein Verlag Göttingen 2015
256 Seiten, 34, zum Teil farbige Abbildungen, gebunden, Schutzumschlag
Format 15,5 x 23,0 cm
ISBN 978-3-8353-1622-5
>>> Inhaltsverzeichnis als pdf-download
>>> Einleitung als pdf-download

  Cover Lappenberg
Johann Martin Lappenberg (2014)
Im Jahr 2014 feierte der Verein für Hamburgische Geschichte sein 175-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund erinnert die Biografie in der Reihe „Hamburgische Lebensbilder“ an den ersten und über viele Jahre prägenden Vorsitzenden des 1839 gegründeten Vereins, Johann Martin Lappenberg (1794–1865).

Lappenberg war nicht nur in Hamburg als Schriftsteller, Archivar der Stadt und Senatssekretär anerkannt, sondern ein weit über Hamburg hinaus hochgeachteter Wissenschaftler. Einen großen Teil seiner wissenschaftlichen Arbeit widmete er den Monumenta Germaniae Historica (Denkmale der deutschen Geschichte), dem bedeutendsten Editionsprojekt zu den Quellen des deutschen Mittelalters, das im frühen 19. Jahrhundert seinen Anfang nahm.

Über Lappenberg zu schreiben, hieß auch über die entstehende Geschichtswissenschaft der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu schreiben. In diesem Buch werden daher auch Grundfragen historischen Arbeitens angesprochen.

Reihe „Hamburgische Lebensbilder“, Band 23, herausgegeben vom Verein für Hamburgische Geschichte
Verlag Edition Temmen Bremen
206 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Format 14 x 21 cm, Hardcover
ISBN 978-3-8378-2031-7
>>> Inhaltsverzeichnis und Vorwort als pdf-download

 
Johann Hinrich Wichern (2008)

Herausgegeben von der ZEIT-Stiftung
Ebelin und Gerd Bucerius
Ellert & Richter Verlag Hamburg
184 Seiten mit 40 Abbildungen
Format 14 x 21 cm
Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-8319-0298-9
>>> Leseprobe als pdf-download

 
Aus der Gegenwart die Zukunft gewinnen. Die Geschichte der Patriotischen Gesellschaft von 1765 (2004)

Ellert & Richter Verlag Hamburg
240 Seiten mit 93 Abbildungen
Format 17,5 x 23,5 cm
Hardcover mit Schutzumschlag
Vergriffen, Einzelexemplare bei der Patriotischen Gesellschaft von 1765 Hamburg oder bei der Autorin erhältlich.
>>> Leseprobe als pdf-download

 
Carl Petersen (2000)

Herausgegeben von der ZEIT-Stiftung
Ebelin und Gerd Bucerius
Ellert & Richter Verlag Hamburg
112 Seiten mit 27 Abbildungen
Format 14,5 x 21,5 cm
Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 9783892349433
>>> Leseprobe als pdf-download

   


Kurze Texte:
 
 

Between Art and Engineering (2017)
A Short History of built Environment Education in Hamburg from 1765 to 1970. In: Perspectives in Metropolitan Research III. Science and the City: Hamburgs’s Path to a Built Environment Education. Walter Pelka and Frauke Kasting (Eds.).

>>> Leseprobe als pdf-download
 
 
 
 
Später Start - 75 Jahre Flugzeugbau-Studium in Hamburg (2010)
>>> pdf-download
 
 
Festschrift zum 40-jährigen Bestehen der HAW Hamburg
Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und ihre Vorläufer von 1945 bis heute (2010). >>> pdf-download
 
 
Ausstellungstext Wichern (2008)
>>> pdf-download
 
 
Von Almosen, Wohltätigkeit und Sozialer Arbeit (in: Impetus 8/2007)
>>> pdf-download
 
 
Von der Gewerbeschule zum Technikum. Die Anfänge der Ingenieurausbildung in Hamburg zwischen 1860 und 1914 (in: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte (ZHG), Bd. 92 (2006))
>>> pdf-download
 
 
100 Jahre Ingenieurausbildung in Hamburg. Kontinuität und Wandel, in: Festschrift 100 Jahre Ingenieurausbildung in Hamburg (2005)
>>> pdf-download
 
   


Lexikonbeiträge:
 
 
Diverse Lexikonbeiträge in der Reihe „Hamburgische Biografie“ zu Persönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts aus dem Bereich des beruflichen Bildungswesens und des zivilgesellschaftlichen Engagements: Heinrich Blasius, Martin Gerhardt, Eduard Hallier, Otto Jessen, Hans Schimank, Adolph Stuhlmann, Ernst G. Viviè, Johannes Zopke.
 
 
 
Lexikonbeitrag über Johann Hinrich Wichern im online-Lexikon www.socialnet.de:
>>> www.socialnet.de/lexikon/Wichern-Johann-Hinrich.